Transparenz

Transparenz ist ein heikes und viel diskutiertes Thema und auch uns persönlich liegt es sehr am Herzen. Warum? Weil wir dir als Leser und Follower immer absolut ehrlich sein wollen. Das große Problem an der Sache: Seit ein paar Jahren herrscht ein richtiger Werbe-Kennzeichnungs-Dschungel. Niemand hat gefühlt bis heute so richtig den Überblick darüber, wie man Werbung ordnungsgemäß kennzeichnet.

Dazu kommt noch, dass Blogger und Influencer seitdem Angst vor einer Abmahnung haben. Schlussfolgend wird einfach alles als Werbung gekennzeichnet vom markierten Ort auf Instagram, denn man am Wochenende privat mit Freunden besucht hat bis hin zur Sonnencreme, welche man sich selbst gekauft hat, aber auf dem letzten Strandfoto von Thailand zufällig zu sehen ist.

Wie kennzeichnet man Werbung richtig?

Wir finden die übertriebene Werbe-Kennzeichnung absolut sinnlos, denn schlussendlich ist der Betrachter, in dem Fall du, einfach nur genervt ist von unserer ständigen Werbeplatzierung. Und glaube uns – wir sind es auch.

Was ist also das Ende vom Lied? Dir geht unsere permanente Werbung auf den Wecker. Dadurch hast du es ein schlechtes Bild von uns und unseren Beträgen. Du klickst nicht mehr bei uns rein, weil du dir vorkommst wie in einer Dauerwerbesendung. Andersrum aber stecken wir weiterhin immer noch viel Arbeit in gute Inhalte, die dann aber keiner mehr liest.

Das wollen wir natürlich nicht! Wir haben daher lange überlegt, wie wir das Thema Werbung am besten auf unsere Social Media Kanälen wie auch auf unserem Blog integrieren können, ohne dass diese Werbung von unseren Inhalten ablenkt.

Unser Werbe-Kennzeichnungs-Wirr-War

Anbei eine Auflistung wie wir zukünftig Werbung kennzeichnen, damit du 100% nachvollziehen kannst, warum wir überhaupt Werbung machen (müssen).

Eine kleine Sache noch vorweg: Dass wir Kooperationen nur dann eingehen, wenn wir uns auch wirklich mit dem Produkt oder der Kampagne identifizieren können, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Auch wenn wir für Blogartikel bezahlt werden oder ein Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, es ist und bleibt unsere persönliche Meinung. Und wer uns schon länger kennt und verfolgt weiß: Unsere Meinung ist nicht käuflich – für kein Geld dieser Welt.

Bezahlte Werbung

// Anzeige

Hierbei handelt es sich um einen bezahlten Blogbeitrag oder um eine bezahlte Integration eines Produkts auf unseren Social Media-Kanälen. In diesem Fall ist es ganz easy, denn wenn Geld fließt, dann ist handelt es sich definitiv um Werbung. Diese klassischen Werbe-Anzeigen werden selbstverständlich von uns selbst verfasst und spiegeln ausdrücklich nur unsere persönliche Eindrücke zum Produkt/zur Destination oder zur Unterkunft wieder. Vorgefertigte Texte oder Kooperationen, die nicht zu uns passen, sagen wir ausnahmslos ab.

  • Kennzeichnung Blog
    Anzeige – In Zusammenarbeit mit…
  • Kennzeichnung Social Media
    Anzeige

// Affiliate Links

Wie auf vielen anderen Blogs sind auch in unseren Beiträgen sogenannte Affiliate Links integriert, um es dir schlichtweg einfacher zu machen gewisse Dinge nachzukaufen. Kaufst du also über eines dieser speziell generierten Links ein, erhalten wir als Dankeschön eine klitzekleine Provision. Für dich entstehen dadurch überhaupt keine Nachteile und die verlinkten Artikel kosten für dich auch keinen einzigen Cent mehr. 

  • Kennzeichnung
    Affiliate Links
  • Kennzeichnung einzelne Links
    * am Ende der Verlinkung

Unbezahlte Werbung

// Produktplatzierung

Es handelt sich hierbei immer um unbezahlte Beiträge, die jedoch Produkte enthalten, die uns kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Diese PR-Samples werden uns meist unverbindlich zum Testen zugesandt. Diese Zusendung eines PR-Samples bedeutet jedoch nicht automatisch, dass dieses Produkt es auf unseren Blog oder auf ein Instagram-Foto von uns schafft. Schließlich leben wir auch nicht nur von Luft und Liebe, weshalb wir für diese Leistungen meistens eine Vergütung verlangen.

  • Kennzeichnung
    Produktplatzierung oder PR-Sample

// Einladung

Als Reisepaar beziehungsweise jetzt als Reisefamilie kommt es sehr oft vor, dass wir zu einer kleinen Reise, in eine Unterkunft oder zu einem Event eingeladen werden. Grundsätzlich dient eine solche Einladung erstmals als eine Art Kennenlernen. Das Ganze läuft im Grunde wie ein Tausch-Geschäft. Das Unternehmen, welches hinter dieser Einladung steckt, übernimmt Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung und bekommt in der Regel als Gegenzug von uns tägliches Storytelling in Form von IG-Stories und eventuell die eine oder andere vereinbarte Dienstleistung.

  • Kennzeichnung
    Einladung oder Pressereise

Unbeauftragte Werbung

// Weiterempfehlung

Darf man überhaupt für ein Produkt Werbung machen, wenn man a) kein Geld dafür bekommt und b) das Produkt selbst gekauft hat? Logisch. Diese Art von Werbung machen wir sogar gerne. Denn für diese Werbung wurden wir weder bezahlt noch beauftragt. Einfach nur eine Empfehlung von Herzen. Die Produkte/Dienstleistungen, die wir am Blog oder auf unserem Social-Media-Kanal vorstellen, wurden komplett von uns selbst bezahlt. Es kann sich aber auch lediglich um Verlinkungen zu einem anderen Blog handeln, den wir dir einfach gerne weiterempfehlen möchte. 

  • Kennzeichnung
    Weiterempfehlung

Deine Reaktion ist uns wichtig!

Du hast Fragen oder Anregungen?
Als her damit! Hinterlasse uns dazu einfach eine Notiz in den unten stehenden Kommentaren. Wir sind gespannt auf dein Feedback.

Unsere Beiträge wollen geteilt werden!
Dir hat dieser Artikel gefallen und du willst deinen Freuden davon erzählen? Dann freuen wir uns über deine Unterstützung zu unserem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.