Reisen mit Kind, Wandern

Gstaad für Familien: Wandern im Berner Oberland

Saftiges Grün an den Bäumen und auf den Wiesen, strahlendes Blau am weiten Horizont. Wir laufen über eine bunte Wiese, setzen uns ins wilde Gras und lassen unsere Blicke über die nahen Berggipfel streifen, die uns wie eine unglaubwürdige Postkarte umgeben. Der Duft der Bergblumen riecht nach Sommer. Ein herrliches Fleckchen Erde dieses Gstaad. Ein Ort zum Ankommen & Wohlfühlen – wo man der Natur noch auf eine ganz besondere Weise begegnen kann.

Gstaad – städtisches Flair in ländlicher Gegend

Mit seinen Top-Hotels, den Gourmet-Restaurants, den Luxus-Chalets und dem Flugplatz Saanen ist das verträumte Bergdörfchen vor allem eins: Beliebtes Ziel der internationalen Prominenz. Ausgezeichnete Infrastruktur, traditionelle Architektur, unzählige Angebote an Aktivitäten und dabei – so wunderbar authentisch geblieben. Na, wer kann es da den prominenten Gäste und Bewohner verübeln?

Wir haben Gstaad zum zweiten Mal besucht und werden das Gefühl nicht los, immer noch nicht alles gesehen zu haben. Kein Wunder – denn zusammen mit den Nachbarorten Saanen, Schönried, Saanenmöser, Zweisimmen, Gsteig, Lauenen, Feutersoey, Turbach und Abländschen bietet das Saanenland wirklich ein unglaubliches Spektrum an Möglichkeiten: Der harmonisch gelegene Lauenensee mit seinen Wasserfällen und Hochmooren, die urigen Gässchen im historischen Dorfkern von Saanen oder die Ruhe des verkehrsfreien Feriendorfs sind nur Beispiele der vielseitigen Destination.

Gstaad und die Reize aller Jahreszeiten

Wir würden fast behaupten, dass das Chaletdorf aufgrund seiner Fülle an Skipisten eher als winterliches Ziel bekannt ist. Den Gästen stehen mehrere Snowparks, zahlreiche Schlittenwege, präparierte Loipen sowie eine große Auswahl an Winterwanderwege zur Verfügung. Selbst Extremsportler kommen beim Gletscher- und Heliskiing nicht zu kurz.

Aber auch in den warmen Monaten muss Gstaad sich nicht verstecken: Wandern (Wegnetz von über 300 km), Mountainbiken, Gleitschirmfliegen oder auf der Saane ein Wildwasser- und Kanuabenteuer wagen. Spaß für die ganze Familie ist hier garantiert.

Zugreise nach Gstaad: Anreise mit Panormasicht

Unser Abenteuer beginnt, wie letztes Mal auch, direkt mit der Anreise. Zwischen Zweisimmen-Montreux taucht man in eine märchenhafte Naturkulisse ein, die wieder mal beweist, warum alle Welt von der Schönheit der Schweiz schwärmt. Wilde Wasser, malerische Bergdörfer, voralpine Traumlandschaft – die GoldenPass Linie gilt nicht ohne Grund als eine der schönsten Bahn Panorama-Strecken der Schweiz.

Neben dem GoldenPass Panoramic mit seinen lichtdurchfluteten Panoramawagen verkehrt auf der Strecke Montreux-Zweisimmen auch der Nostalgiezug GoldenPass Classic mit Wagen im Stile der eleganten Belle Epoque. Beide Züge haben auf jeden Fall etwas für sich.

Familienfreundliche Wanderwege

Über Wiesen, auf den Berg oder mitten durch den Wald. Es liegt ganz klar auf der Hand, warum man sich glücklich wandern kann, oder? Der Blutdruck wird gesenkt, Stresshormone abgebaut und das Gehirn besser mit Sauerstoff versorgt – das haben Wissenschaftler nachweislich belegt. Also Wanderschuhe an, Rosie rein in den Tragerucksack und ab in die Natur.

// Käseweg Wispile

Schwierigkeitleicht
Strecke1,98 km
Dauerca. 45 Minuten
Abstieg328 hm

Käse, Käse und nochmals Käse. Wer Gstaad besucht, der kommt an einer täglichen Portion Schweizer Alpkäse gar nicht vorbei. Ob überdimensionale Fondue-Caquelons oder die unzähligen Alpkäse und Fondue-Angebote – hier dreht sich wirklich alles um die hauchzarte, hellgelbe Leckerei.

Wie der Name bereits verrät, kann man auch am Käseweg nicht nur das herrliche Bergpanorama vom Saanenland bestaunen, sondern dazu etwas über die traditionsreiche Alp-Käse-Herstellung lernen. Angekommen an der Wispile-Bergstation geht es für uns gemütlich bergab Richtung Mittelstation, welche Ziel unserer käsigen Wanderung ist.

Das Highlight befindet sich auf dem letzten Drittel des Weges: Eine süße kleine Alpkäserei, die Bergbauer Dominik mit seiner Familie im Sommer bewohnt. Hier wird bereits in der vierten Generation täglich feinster Alpkäse produziert.

Und das Beste daran: Wir dürfen live dabei sein und eine echte alpine Tradition miterleben! In einem großen Kessel wird die frische Kuhmilch auf die richtige Temperatur über dem offenen Feuer erhitzt und lässt so Tag für Tag den frischester Alpkäse entstehen. Gelagert wird ebenfalls auf der Alp und ob nun 1-jährig oder älter – Alpkäse ist einfach köstlich, nicht wahr? 

Apropos Käse:
Wer keine Lust auf eine Wanderung hat, trotzdem nicht auf ein außergewöhnliches Käse-Erlebnis verzichten möchte, für den heißt es: Bitte einsteigen im Käsezug mit viel Genuss!

// Saanis Bergerlebnis

Schwierigkeitleicht
Strecke4,56 km
Dauerca. 3,5 Stunden

Ein ganz besonderer Erlebniswanderweg beginnt am Spielplatz in Saanenmöser und endet in Schönried. Hier kommt vor allem Rosie voll auf ihre Kosten. Entlang des Wanderwegs brauchen die kleinen Entdecker an insgesamt 17 verschiedenen Stationen nicht nur etwas Ausdauer, sondern auch besonders gute Sinne. Neben Balancieren, Tierspuren folgen und einigen anderen Koordinationsaufgaben, lernen die Kinder viel Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt aus der Gegend.

Vorbereitung ist alles: 
Passend zum Erlebnisweg gibt es ein Rätselbuch, welches Eltern für ihre Kids an den folgenden Orten erwerben (CHF 5.-) können: Black Sheep Schönried, Hotel Kernen Schönried, Dorflädeli Saanenmöser. Wer zusätzlich die versteckte Schatzkiste findet, bekommt obendrein eine Belohnung.

Wie sollte es anders sein: Auf dem flachen Teilstück via Chessler nach Schlittmoos trohnt eines der überdimensionale Fondue-Caquelons mit der besten Aussicht und lädt zum ultimativem Käsepicknick am Nachmittag ein. Bestens ausgestattet mit unserem Picknick-Rucksack von der Metzgerei Gstaad, gibt es hier für uns eine kleine Stärkung, bevor wir uns an die letzte Etappe unserer Wanderung wagen.

Darf es etwas mehr Käse sein?
Neben dem Picknick-Rucksack kannst du dir selbstverständlich auch ein Fondue-Rucksack zusammenstellen lassen. Diesen kann man in der Molkerei und einigen Geschäften im Tal ausleihen und enthält alle Zutaten für ein käsiges Outdoorerlebnis!

// Panoramaweg

Du suchst einen Wanderweg mit herrlicher Aussicht auf das Saanenland gepaart mit einem traumhaften Naturerlebnis? Dann ist der Panoramaweg DIE Antwort! Grüne Felder. Rustikale Bauernhöfe. Weidende Kühe. Ein kleiner Bach. Und ja, mit etwas Glück fährt auch noch ein GoldenPass Panoramic-Zug auf dem Weg nach Montreux durch die nahezu perfekte Naturidylle. Der Panoramaweg eilt seinem Ruf wirklich voraus und ist als Wanderweg sogar für Rollstuhlfahrer hervorragend geeignet. Über die Hochebene des Moos führt er von Saanenmöser bis nach Schönried.

Schwierigkeitleicht
Strecke7 km
Dauerca. 2,5 Stunden
Aufstieg230 hm

Wer dann noch etwas Puste hat, der sollte unbedingt weiter nach Gstaad wandern. Achtung: Diese Erweiterung ist allerdings nicht mehr rollstuhlgerecht. Von Schönried aus geht es gemächlich bergab und schon bald erhascht man eine wunderschöne Draufsicht auf das historische Örtchen Saanen mit seinen vielen Chalets aus dem 15. u. 18 Jahrhundert. Hinter Saanen türmt sich das Rüblihorn in imposanter Manier auf und direkt als Nächstes fällt auch schon der Blick auf das Chaletdorf Gstaad mit seinem Wahrzeichen dem Gstaad Palace.

Etwas anspruchsvoller ist der Panoramaweg in umgekehrter Version ab Gstaad. Für einen gemütlichen Ausflug mit Kindern empfehlen wir ihn dir aber wie oben beschrieben ab Saanenmöser oder Schönried. Ziemlich cool ist, dass sich grundsätzlich alle Routen spontan kürzen oder verlängern lassen, da die Ortschaften an der Zugstrecke der Montreux-Oberland-Bahn (MOB) liegen.

Fazit

Wie du vielleicht beim Lesen bemerkt hast, Gstaad ist noch viel klischeehafter wie es im Bilderbuch steht. Hier wird die Schweizer Tradition mit Herzblut gelebt und die alpine Echtheit trotz internationalem Renommee bewahrt. Im Saanenland muss man sich einfach wohlfühlen! Wir persönlich können es kaum erwarten, irgendwann wieder eine neue Ecke des noblen und gleichzeitig dezenten Promi-Dorf erkunden zu dürfen.

{Werbung} Dieser Blogbeitrag ist in Zusammenarbeit mit Destination Gstaad entstanden.


Deine Reaktion ist uns wichtig!

Dein Feedback, egal in welcher Form, ist die beste Unterstützung, die du uns geben kannst. Sag uns, was dir gefällt und was nicht. Hinterlass uns einen Kommentar hier unter diesem Blogbeitrag oder ein Like auf Social Media. Denn genau das ist unsere größte Motivation. Unser Applaus. Unser Fleißbienchen.

Du hast Fragen oder Anregungen?
Als her damit! Mit einer Reaktion zeigst du uns nicht nur dein Interesse sondern sorgst auch dafür, dass dieser Blog lebt!

Unsere Beiträge wollen geteilt werden!
Dir hat dieser Artikel gefallen und du willst deinen Freunden davon erzählen? Dann freuen wir uns über deine Unterstützung zu unserem Blog.


Das wird dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.