Unsere Packliste

⤖ Was findest du hier? Mit nur einem Klick direkt zum Inhalt ⬻

  1. Auf der Suche nach dem besten Backpack
  2. Tagesrucksack
  3. Praktische Packboxen
  4. Das steckt in unseren Rucksäcken
  5. Reiseapotheke — Alles für die Gesundheit
  6. Technikausrüstung

enn du im Internet recherchierst, findest du unzählige Packlisten von anderen Blogs, Foren und verschiedenste Erfahrungs- und Testberichte, auf denen man nachlesen kann, was du alles für eine Weltreise einpacken solltest. Angefangen bei der Reisewäscheleine bis hin zum Hightech-Backpacker-Rucksack. Manche Dinge mögen nützlich sein — manche sind wiederum nur überflüssig und zusätzlicher Ballast am Rücken. Am Anfang wirst du wahrscheinlich verzweifeln und nicht wissen, wie du diesen ganzen Weltreise-Haushalt in nur einen einzigen Rucksack bekommen sollst. Nicht besonders vorteilhaft ist die primäre Auswahl am Markt, denn die Outdoor- und Langzeitreisespezialisten lassen sich immer wieder etwas neues einfallen und überschwemmen uns mit vielerlei interessanter Reiseprodukten. Sei also bedacht beim nächsten Weltreise-Shoppingtrip. Überlege dir gut, was du bereits hast und was du eventuell noch gebrauchen kannst. Und ganz wichtig: Verfalle auf keinen Fall in einen Kaufrausch! Dazu kommt noch, dass in Outdoorläden die Artikel meist überteuert sind. Nach einer Beratung solltest du daher lieber die gewünschten Produkte online besorgen.

Must-have oder einfach nur Nice-to-have?

Kurz und schmerzlos: Nehme so wenig wie möglich mit! Leichter gesagt wie getan, gerade für Frauen, aber schon nach ein paar Monaten wirst du merken, dass du viele Sachen nur einmal oder gar nicht benötigst. Mittlerweile haben wir sogar schon ein Paket mit unnötigen Dingen nach Hause geschickt. In den Rucksack kommt also nur, was du auch daheim regelmäßig in Gebrauch hast — fertig. Auch wenn noch Platz ist! Nur diese speziell ausgewählten Dinge qualifizieren sich dann schlussendlich für einen Ausflug um die Welt. Vergiss also die “Auf-Nummer-sichergehen”-Dinge — so ziemlich alles kannst du du noch vor Ort nachkaufen. Höchstwarscheinlich sogar um einiges billiger. Wer schonmal in Asien war, kann das sicherlich bestätigen.

Auf der Suche nach dem besten Backpack

Eines der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände ist selbstverständlich dein Rucksack, aus dem du praktisch die ganze Reise lang lebst. Bei der Auswahl sind vor allem Größe, Qualität, Gewicht und Bequemlichkeit sehr entscheidend. Doch wie findet man DEN besten Backpack? Die Auswahl ist ja quasi endlos! Zu groß ist nix, zu klein ist auch falsch. Und sitzen sollte er auch gut. Auf diese Variablen solltest du beim Kauf achten:

1) Angenehmes Tragen

Besonders wichtig ist der Tragekomfort, denn dein Rucksack ist sozusagen dein neuer bester Freund und wenn du dich mit ihm streitest, hast du ein ganz großes Problem. Du musst ihn meist über lange Strecken und teils bei Extremtemperaturen tragen können. Er sollte also vernünftig am Rücken und auf der Hüfte sitzen! Die meisten Rucksäcke sind unisex, also für jeden und alle. Heutzutage gibt es aber auch extra Rucksäcke für Frauen, die etwas anders geschnitten sind, um den kürzeren Oberkörper der Damenwelt entgegen zu kommen.

2) Rucksackgröße

Das Volumen des Rucksackes sollte nicht mehr als 50 Liter betragen. Du wirst jeden Rucksack immer irgendwie füllen können, jedoch wirst du bei kleineren Größen nicht ganz so viel Stauraum dafür haben. Also wirst du gezwungen überflüssige Dinge erst gar nicht ein zupacken. Falls du vermehrt in kältere Gebiete reisen solltest, kannst du jedoch noch ein paar Liter aufstocken!

3) Ausstattung und Material

Qualität ist auch hier sehr wichtig. Schließlich ist der Rucksack dein Kleiderschrank-to-go und dein halber Haushalt am Rücken, den du von Land zu Land schleppen musst. Achte daher auf reißfestes, robustes und wasserresistentes Material und auf viel Bewegungsfreiheit. Nice to have, aber nicht zwingend notwendig, ist ein Frontzugriff. Wie der Name schon sagt, lässt sich der Rucksack bequem an der Vorderseite öffnen. Vergleichbar mit einem Koffer. Super praktisch — somit sparst du dir mühseliges Durchwühlen. Annis Rucksack besitzt eine solche Frontlasche und Thommy ist des Öfferen darauf neidisch…

4) Die Preisfrage

Teuer heißt nicht immer geil und billig bedeutet nicht gleich scheiße. Als Preislimit hatten wir uns 150 Euro pro Rucksack gesetzt, sodass wir uns nicht in Unkosten stürzen mussten. Und dafür bekommt man schon einiges, das auch gut hält. Lass dich also von den Preisen nicht beeindrucken, sondern teste und entscheide nach deinem Gefühl! Auf Weltreise brauchst du nicht jeden Schnickschnack.

Unsere Wegbegleiter

// Anni’s

// Thommy’s

Tagesrucksack

Zusätzlich zum Rucksack ist ebenfalls ein Tagesrucksack sinnvoll, der als Handgepäck mit ins Flugzeug oder in den Bus genommen werden kann. Für uns — der “Immer-mit-dabei”-Rucksack. Befüllt sind die zwei Hübschen mit unserer kompletten Technik und allen wichtigsten Dokumenten. Auch hier kommt es vorwiegend auf eine gute Materialqualität und Wasserresistenz an, denn du wirst ihn für alle Outdoor- und Wanderaktivitäten benutzen. Bis jetzt haben sich unsere Tagesrucksäcke echt wacker geschlagen:

// Anni’s

// Thommy’s

Nachtrag: Damit deine Sachen bei einem Verlust auch wieder in die richtigen Hände geraten, solltest du jeden Rucksack mit deiner Adresse von Zuhause verzieren! Unser Kauftipp: Gepäckanhänger von NUOLUX*

Praktische Packboxen

Bevor wir euch den kompletten Inhalt unserer Rucksäcke vorstellen, kommen wir als Erstes zu den Wunderhelfern schlechthin — den Packboxen. Denn sie sorgen nicht nur für Ordnung im Backpack-Kleiderschrank, sondern sparen nebenbei noch wertvollen Platz. Wir haben uns zwar von jeglichen Regeln und Vorschriften getrennt, doch ein bisschen System sollte dennoch im Rucksack herrschen.

Das steckt in unseren Rucksäcken

Gestartet ist Anni im Februar mit süßen 13 kg am Rücken und Thommy mit 15 kg. Nach einem halben Jahr wurde der Inhalt jeweils um 4 kg erweitert und das obwohl wir schon unsere komplette warmen Sachen nach Hause geschickt haben. Es sammelt sich halt doch einiges an in 6 Monaten.

Eines wollen wir dir besonders ans Herz legen: Spare nicht an qualitativ guter Kleidung. Deine Kleidungsstücke werden während der Reise stark durch Sonneneinstrahlung, Wasser, Wind und Schmutz beansprucht. Sie werden vermutlich sehr oft getragen und genauso oft gewaschen.

Das Leben beginnt außerhalb der Komfortzone!

Reisende schwören auf das sogenannte Zwiebelschalenprinzip (wir übrigens auch), das heißt lieber mehrere dünne Kleidungsstücke, die man übereinander tragen kann als nur ein dickes, welches viel Platz wegnimmt. Wie oben schonmal erwähnt: Versuche keineswegs für alle Klimazonen das Passende parat zu haben, sondern kaufe lieber das Kleidungsstück der Notwendigkeit direkt vor Ort und verschenke es anschließend an bedürftige Menschen. Die Locals werden dir dafür danken.

Eine Sache noch vorweg: Da wir als Päarchen reisen, gibt es sehr viele Dinge, die wir untereinander teilen und somit nur einer von uns mit sich tragen muss. Alleinreisende sollten sich deshalb etwas mehr Gedanken darüber machen, ob sie manche Gegenstände wirklich brauchen.

Was ANNI mit sich rumschleppt:

// Bekleidung

// Hygiene

// Wichtige Dokumente

  • Kreditkarte (Visa)
  • Reisepass/Zweitpass
  • Internationaler Führerschein/deutscher Führerschein
  • Diverse Kopien

// Sonstige Utensilien


Und das hat THOMMY am Buckel:

// Bekleidung

// Hygiene

// Wichtige Dokumente

  • Kreditkarten (VISA + MasterCard)
  • Reisepass/Zweitpass
  • Internationaler Führerschein/deutscher Führerschein
  • Diverse Kopien

// Sonstige Utensilien

Nachtrag: Die genaue Anzahl unser Kleidung haben wir bewusst weggelassen, da sie stetig variert. Wir gönnen uns mal hier und da das eine oder andere neue Kleidungsstück. Teils, weil die alten Sachen kaputt und abgenutzt sind, aber auch weil wir einfach mal etwas anderes anhaben möchten.

Reiseapotheke — Alles für die Gesundheit

Natürlich will niemand auf seiner Weltreise krank werden — geschweige denn darüber nachdenken. Doch leider muss man sich auch diesem Thema vorab annehmen und sollte für die alltäglichen Wehwehchen ausstattet sein. Allgemein gilt für deine Reiseapotheke: Was du daheim ab und an brauchst, solltest du auch auf Reisen nicht missen! Mit unserer Liste anbei bist du bestens ausgestattet und musst dir vorerst keine Sorgen machen.

Gegen das Magenrumpeln

In den meisten Ländern ist es für einen empfindlichen Magen wie Annis fast unmöglich keine Probleme zu bekommen. Hast du dir also mal deinen Magen verdorben, was sehr schnell passieren kann, ist neben viel Trinken eine Elektrolyt-Lösung das Allerbeste. Können wir dir beide aus Erfahrung bestätigen. Ebenfalls eine Wohltuung gegen Bauchkrämpfe ist Buscopan. Kohle-Tabletten (gegen Durchfall) und Reisetabletten (gegen Übelkeit) sind besonders vor langen Busfahrten und Flügen das perfekte Mittelchen.

Gegen die Mückenplage

Diese Fiecher gibt es wirklich überall auf der Welt und können so manche schlimme Krankheit übertragen. Eine gewisse Vorsicht ist deshalb immer gefragt — das Thema sollte man keineswegs unterschätzen. Anni ist deswegen auch mal eben im Krankenhaus gelandet.

Gegen Grippe und Erkältung

Ja, auch auf einer Weltreise wirst du nicht verschont und es kann dich ganz böse erwischen.

Gegen Schmerzen

Was dir zu Hause hilft, sollte definitiv mit auf deine Packliste und dann später in den Backpack. Eine kleine Notfallpackung reicht aber vollkommen aus, heutzutage gibt fast überall Ibuprofen, Paracetamol und der Gleichen zu kaufen.

Gegen kleinere Verletzungen

Diese Sachen sind immer gut dabei zu haben! Gerade bei einer Chaotin namens Anni…

// Erfahre mehr zum Thema Gesundheit auf Weltreise!

Technikausrüstung

Last but not least: Unsere Technikausrüstung. Für uns persönlich das Wichtigste überhaupt! Zusammen mit ihr können wir jeden besonderen Moment bildlich oder in Form eines Videos festhalten:

Laptop & Tablet

Handys + Zubehör

Kameras + Zubehör

Dein ultimativer Spickzettel - Kameraeinstellung

Stative

Speichermedien

Sicherheit

Allgemeines


* Dein Vertrauen ist uns sehr wichtig! Wir empfehlen dir grundsätzlich nur Produkte und Dienstleistungen, wenn wir von ihnen selbst überzeugt sind und auch selbst benutzen. Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliate-Links, welche jeweils mit einem * Sternchen versehen sind. Solltest du einen Kauf über einen dieser Links durchführen, erhalten wir dafür eine klitzekleine Provision. Der Kaufpreis bleibt für dich selbstverständlich unverändert — es entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten und auch sonst hast du keinerlei Nachteile! Indianer Ehrenwort:)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden: