LIEBSTER Award Nominierung

Noch nie gehört? Wir vorher auch nicht… Wir mussten erstmal googlen, um überhaupt zu checken, um was es sich da handelt. Also um es mal verständlich zu erklären: Der Liebster Award ist eine Blog-Artikelserie, die von Blog zu Blog weitergereicht wird. Es handelt sich dabei um Fragen, die von den Nominierten beantwortet werden. Das Ziel ist es dabei zu helfen, dass Blogger sich untereinander vernetzen und auf neue Blogger, „Newbies“ wie wir, aufmerksam gemacht wird.

Wir haben ja nicht schlecht aus der Wäsche geguckt, als uns die Nachricht von Lisa und Johannes von immerfernweh erreichte. Gerne beantworten wir die gestellten 11 Fragen der Zwei. Dann wollen wir mal loslegen:

11 mehr oder weniger pikante Details über ourtravelness

1) Was sind die drei wichtigsten Sachen in euren Rucksäcken?

Anni: Auf jeden Fall Kekse, ohne Kekse geht gar nichts. Die Glücksbringer von Familie und Freunden dürfen auch nicht fehlen — diese begleiten mich überall hin. Und selbstverständlich unsere geliebte Kamera mit sämtlicher Ausrüstung, davon ganz wichtig: Ersatzakkus.

Thommy: Mmh, eine Mütze, meine Wanderschuhe, die haben bis jetzt schon gute Dienste geleistet und sehr wichtig — gute Laune.

2) An welchen Ort könntet ihr immer wieder zurück und warum?

Anni & Thommy: Ganz klar Porto. Da sind wir uns einig. Dahin führte unsere erste gemeinsame Reise und die Stadt hat es uns einfach angetan. So wunderschön. Warum wissen wir selbst nicht so genau.

3) Was vermisst ihr während dem Reisen von Zuhause am meisten?

Anni & Thommy: Unsere Familie und Freunde, mitsamt allen großen Feiern anlässlich Geburtstagen und vor allem zu Weihnachten. Und unsere eigene Toilette 😀

4) Abenteuer oder Entspannung?

Anni & Thommy: Abenteuer!!! Nur am Strand rumsitzen können wir überhaupt nicht — wir suchen jeden Tag eine neue Herausforderung. Entspannen können wir später auch noch daheim.

5) Was steht auf eurer jeweiligen Bucketlist ganz oben?

Anni: Ich freue mich unheimlich auf Hawaii. Schwarze Strände, entspannte Leute und einzigartige Naturvielfalt. Direkt gefolgt von Myanmar. Dieses Land ist noch eher unentdeckt und weniger überlaufen was Touristen angeht. Ich hasse es einfach total mich irgendwo durchzuquetschen. Lieber geheime Ecken.

Thommy: Ich interessiere mich für Geschichte und Kultur alter Völker und bin daher sehr gespannt auf Kambodscha und Vietnam.

6) Wie vertreibt ihr euch die Zeit im Flugzeug?

Anni: Wenn ich ein Fensterplatz erwische, dann erstmal gucken. Schon zig mal geflogen, doch das Wolkenschauspiel fasziniert mich jedes Mal aufs Neue. Danach kommt schon direkt meine zweite Lieblingsbeschäftigung: Schlafen. Ein bisschen Schlaf im Flugzeug ist immer ganz angenehm. Und wenn es sich um einen Landstreckenflug handelt, dann habe ich den Laptop dabei, um Fotos auszusortieren und weiter an dem Blog zu arbeiten.

Thommy: Ich schlafe die meiste Zeit und mache mir Gedanken über unsere Reiseroute. Anni: Ja, er schläft 90% — egal wie lange der Flug dauert 😀

7) Was war das aufregendste, dass ihr auf euren Reisen erlebt habt?

Anni: Die vier Übernachtungen in eine Favela Rios gehören auf jeden Fall dazu. Sowas erlebt man nicht alle Tage. Das kaufen von Dynamit an einem Kiosk in Potosi mit anschließender Führung in die Stollen des Cerro Rico war auch sehr spektakulär.

Thommy: Ja, ohne Zweifel gehören auch für mich die Favelanächte dazu. Mich freut es, wenn man Reisende auf unterschiedlichen Routen ein zweites oder drittes Mal trifft. Das Glück hatten wir schon des Öfteren. Zufälle gibt’s.

8) Habt ihr schon mal über Auswandern nachgedacht und wenn ja, wohin sollte es gehen?

Anni: Jetzt müsste ich schon wieder Porto schreiben. Ja, die Stadt hat uns damals geflashed, aber keine Sorge, konkretisiert haben wir das Thema noch nicht.

Thommy: Vielleicht kommen wir auf das Thema ja nach unserer Weltreise zurück…

9) Ozeanien, Afrika, Asien, Europa, Latein- oder Nordamerika?

Anni: Am liebsten alle Kontinente und das sofort!!! Leider reicht das Jahr Weltreise dafür nicht aus…

Thommy: Ja, da gebe ich Anni Recht. Wir möchten noch viele Länder sehen und bereisen — egal auf welchen Kontinent diese auch liegen.

10) Wem kam die Idee einer Weltreise zuerst in Kopf?

Anni: Mmmh….schwer zu sagen, ich habe es damals einfach mal in den Raum geworfen, weil wir uns nicht auf ein Reiseziel einigen konnten. Doch loslassen könnten wir an der Idee irgendwie nicht. Hätte niemals gedacht, dass wir uns das dann wirklich trauen.

Thommy: Zuerst war es halt wirklich nur eine Schnapsidee. Doch je mehr wir uns damit auseinander setzten, desto mehr wollten wir das Ding durchziehen.

11) Wie kamt ihr auf die Idee euren eigenen Blog zu starten?

Anni: Ich habe schon von unseren anderen Trips immer gerne einen Reisebericht für meine Freunde verfasst. Man vergisst eben sonst zu schnell die Erlebnisse. Auf einer Weltreise ist es dazu sehr schwer alle Kontakte zu pflegen. Somit kann jeder unseren Trip um die Welt verfolgen.

Thommy: Ich muss ganz klar sagen, dass war von Anfang an Anni’s Projekt.


Wir konnten uns nicht so recht entscheiden, welche Blog wir nominieren sollten. Es gibt wirklich unzählige tolle Blogs. Deshalb nominieren wir nicht nur einen, sondern gleich zwei unserer Lieblinge:

Wir-reisen-um-die-Welt

Diesen Blog, eher gesagt den Instagram-Account von der lieben Maike folgen wir schon seit Beginn unserer Weltreiseplanung. Uns verbinden sehr viele gemeinsame Orte und wir haben uns immer mal von ihr und ihren Partner Georg inspirieren lassen. Die Weltreise der beiden Mannheimer ist leider schon vorbei, dennoch ist der Blog immer noch ein Klick wert. So, dann hier unsere Fragen an euch:

  1. Ein Jahr Weltreise — was waren eure Highlights?
  2. Habt ihr eure Entscheidung bereut?
  3. Was würdet ihr jetzt anders machen, wenn ihr könntet?
  4. Ist es schwer wieder in die normale Berufswelt einzusteigen?
  5. Was nimmt man aus einer Weltreise mit nach Hause?
  6. An welchen Ort würdet ihr nochmal fahren?
  7. Was verlief nicht ganz nach euren Vorstellungen?
  8. Wessen Idee war dieser Blog?
  9. Welche Ziele stehen als nächstes auf eurer Liste?
  10. Was hat euch inspiriert oder inspiriert euch noch?
  11. Was ist das schönste an Zuhause?

Weltmeise

Blog Nummer Zwei. Wir sind zufällig auf das Instagramprofil von Tina und Patrik gestoßen und waren sofort verliebt. Die Fotos der zwei Düsseldorfer sind echt der absolute Hammer. Viel zu wenig Aufmerksamkeit hat dieser Blog unserer Meinung bis jetzt bekommen, deshalb wollten wir ihn unbedingt hier dabei haben. Also ihr zwei — dann haut mal rein in die Tasten. Wir sind sehr gespannt auf eure Antworten:

  1. Wie seid ihr auf die Idee gekommen eine Weltreise zu machen?
  2. Was es schwer alles daheim liegen zu lassen und loszuziehen?
  3. Wie haben Familie und Freunde darauf reagiert?
  4. Warum habt ihr euch für genau diese Reiseroute entschieden?
  5. Wie wirkt sich die Reise auf eure Beziehung aus?
  6. Gibt es bestimmte Ziele, die ihr auf jeden Fall besuchen wollt?
  7. Was lief bis jetzt nicht nach euren Vorstellungen?
  8. Bekommt ihr auf der Reise auch Besuch von Freunden?
  9. Welchen Gegenstand vermisst ihr in euren Backpacks?
  10. Was war bisher euer Highlight?
  11. Wie kam ihr auf diesen Bloggernamen?

Jetzt bist du an der Reihe! Gibt es irgendwelche Fragen, du vielleicht ebenfalls von uns wissen möchtest? Dann auf damit in die Kommentare!

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:


2 Replies to “LIEBSTER Award Nominierung”

  1. Hi Anni und Thommy,

    super spannend wie Ihr unsere Fragen beantwortet habt. Vielen Dank! Wir wünschen Euch weiterhin noch eine schöne Reise, mit hoffentlich keinen weiteren Zwischenfällen.
    Liebe Grüße aus La Paz
    Lisa und Johannes
    P.S.: Und Porto haben wir uns notiert. Wenn Ihr so davon schwärmt, muss ja was dran sein. 🙂

    1. OurTravelness sagt: Antworten

      Hallo ihr zwei!
      Danke, dass ihr uns nominiert habt 🙂 Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht eure Fragen zu beantworten. Porto solltet ihr euch auf jeden Fall nach eurer Südamerika-Rundreise anschauen… Das Städtchen wird euch sicherlich auch verzaubern!

      Wir grüßen euch vom anderen Ende der Welt
      Anni & Thommy aus Neuseeland

Schreibe einen Kommentar