Argentinien

Bienvenidos!

Der Name Argentinien leitet sich von dem lateinischen Wort “argentum” ab und bedeutet Silber. Der Name stammt noch aus der spanischen Kolonialzeit, als die Silberflotte in der Nähe der Mündung des Rio de La Plata (auch als Silberfluss bekannt) mit dem edlen Metall für die Verschiffung nach Spanien beladen wurde. Argentinien hat rund 42 Millionen Einwohner, davon leben circa 14 Millionen, also gut ein Drittel, in der größten Metropole und Hauptstadt des Landes – Buenos Aires. Das Land gehört mit seien enormen Bodenschätzen, wie Öl, Gas und diversen Metallen, mit zu den reichsten Ländern unserer Erde. Desweiteren ist Argentinien durch die Rinderzucht, die Agrarwirtschaft in den Pampas, den edlen Weinbau und vor allem durch den Spitzensport (Fußball, Rugby) bekannt. Ureinwohner sind in Argentinien sehr rah, denn die breite Masse hat die spanische Kolonialzeit nicht überlebt. Daher hat das Land insgesamt die meisten Einwanderer in ganz Südamerika aufgenommen.

Zahlen, Daten, Fakten Argentinien
Hauptstadt Buenos Aires
Fläche 2.780.000 km²
Telefon-Vorwahl +54
Bevölkerung 41,45 Millionen (Stand 2013)
Währung Argentinischer Peso
Sprache Spanisch


Unsere Argentinien-Rundreise begann in dem Städtchen Puerto Iguazú, wo wir insgesamt 4 Tage (3 Nächte) verbrachten. Anschließend fuhren wir mit dem Bus Richtung Buenos Aires. Der Transfer mit der Busgesellschaft Chevallier dauerte 20 Stunden. An Bord gab es Abendessen, Getränke und am nächsten Morgen ein süßes Gebäck zum Frühstück. Die nächsten 6 Tage (5 Nächte) verweilten wir dann in der Hauptstadt Argentiniens. Nach Mendoza beförderte uns ebenfalls die Company Chevallier in 14 Stunden. Auch diese Busfahrt legten wir über die Nacht und bekamen um Mitternacht sogar einen Snack. Die darauffolgenden 3 Tage (2 Nächte) hielten wir uns in der Weinstadt Mendoza auf, bevor es dann weiter nach Santiago de Chile ging. Demzufolge stand wieder ein Grenzübergang vor der Tür. Über die Anden führen wir mit CATA International in 8 Stunden und erreichten somit unser drittes Land der Weltreise!


Reisedokumente Einreise ist für deutsche Staatsangehörige
Reisepass Ja
Vorläufiger Reisepass Ja
Personalausweis Nein
Vorläufiger Personalausweis Nein
Kinderreisepass Ja

Anmerkungen

Das Reisedokument muss bei Einreise gültig sein. Eine Gültigkeitsdauer über die Dauer des geplanten Aufenthalts hinaus wird empfohlen. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. (Quelle: Auswärtiges Amt)

Visum

Deutsche Staatsangehörige können bis zu 90 Tage als Touristen visafrei nach Argentinien einreisen. Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung bis zu insgesamt 6 Monaten ist vor Ort (Ausländerbehörde) möglich. Es besteht jedoch kein Anspruch darauf. Sofern ein längerer Aufenthalt oder eine Erwerbstätigkeit in Argentinien geplant ist, sollte vor Reiseantritt das argentinische Konsulat in Deutschland wegen der Visabestimmungen kontaktiert werden. (Quelle: Auswärtiges Amt)


Wie schon bei Brasilien erwähnt, ist DAS Fortbewegungsmittel Nummer eins in Lateinamerika der Bus — es gibt so gut wie keine Zugstrecken. Entweder Rollkabine oder ab in den Flieger!


So begeistert wie wir noch in Brasilien waren, sind wir nach unserem Aufenthalt in Argentinien nicht mehr. WIFI-Hotspots werden zwar überall angeboten, funktionieren aber nur dürftig. Wir hatten deshalb sehr starke Problem mit Zuhause zu kommunizieren beziehungsweise unsere weiteren Reise-Steps zu planen. Da können wir leider nur Minuspunkte verteilen…


Argentinien gehört zu den reichen Ländern von Südamerika. Somit haben wir von jeglichen Gewaltsstreichen nichts mitbekommen. Grundsätzlich gilt immer auf der Hut zu sein — egal in welchem Land man sich befindet. Straßenräuber findet man überall auf der Welt.

// Passender Blogartikel: Reisesicherheit in Südamerika


Eine gute Finanzplanung ist wohl das Wichtigste einer jeder Weltreise — es sei denn, man scheißt drauf und geht dem Beruf eines Überlebenskünstlers nach. Da wir, was das betrifft, noch sehr “deutsch” sind, notieren wir uns Tag für Tag unsere laufenden Kosten. Somit haben wir immer unser Budget im Überblick. Argentinien, das zweites Land auf unserer Weltreise haben wir für ganze 13 Tage lang besucht und haben dabei eine Gesamtsumme (für 2 Personen) von 1.111,98 € ausgegeben. Dabei haben wir gut gelebt und fast täglich uns ein Steak gegönnt. Wenn nicht dort, wo dann?

 

Schreibe einen Kommentar