Reisewahnsinn

Das San Pedro in der Wüste

San Pedro de Atacama liegt inmitten der trockensten Wüste der Welt. Also irgendwo im nirgendwo. In dem Gebiet um diese Wüstenstadt fällt so gut wie nie Regen. Hier bekommt staubtrocken eine ganze neue Bedeutung…

Reisewahnsinn

Valparaiso — Das Juwel des Pazifiks

Früher war die Stadt mit ihrem Hafen der letzte Anlaufpunkt der Schiffe, die von der Magellanstraße kommend in Richtung San Francisco segelten. Mit der Fertigstellung des Panamakanals verlor Valparaiso mehr und mehr an Wichtigkeit und viele Bewohner zogen aus der Stadt. Mittlerweile blüht die hügelige Hafenstadt wieder auf, denn sie ist der wichtigste Containerhafen in Chile. Zudem schippern während der vier monatigen Hochsaison rund 50 Kreuzfahrtschiffe und mit ihnen unzählige Touristen vor den Toren Valparaísos ein. Mit diesen Touristen kommt der alte Glanz Stück für Stück zurück.

Reisewahnsinn

Die Wein-Hochburg Mendoza

Auf unserer Reise Richtung Santiago de Chile legten wir einen zwei Tage Zwischenstopp in der Metropole Mendoza ein und eins vorneweg — es hat sich gelohnt.

Am Rande der Anden gelegen wird Mendoza, oftmals als Tor zu Chile bezeichnet. Die Stadt ist eigentlich weltweit für seine Qualitätsweine bekannt. Viele Touristen zieht es nur zu Verkostung der edlen Tropfen in diese Stadt.

Reisewahnsinn

Derbytime in Buenos Aires

Ein Highlight der besonderen Art

Für einen Fußballer ist die argentinische Primerea Division keine unbekannte Liga mehr. Jedes Jahr wechseln einige Talente Richtung Europa und Altgediente argentinische Fußballer gehen zurück in ihre Heimat, um meist bei dem jeweiligen Jugendclub ihre Karriere ausklingen zu lassen. Die wohl bekanntesten Clubs in Argentinien sind zweifelsohne der Hafen-Club Boca Juniors und der ewige Rivale River Plate. Karten für eines ihrer Spiele zu bekommen grenzt schon an viel Glück oder einem großen Geldbeutel, da die Eintrittskarten eigentlich nur an Vereinsmitglieder verkauft werden.

Reisewahnsinn

Der größte Wasserfall der Welt

Die Iguazu-Wasserfälle liegen im sogenannten Dreiländereck zwischen Argentinien, Brasilien und Paraguay. Den direkten Zugang zu den einzelnen Wasserfällen teilen sich jedoch nur die Argentinier und Brasilianer.

Reisewahnsinn

24 Stunden São Paulo — ist das überhaupt möglich?

Ja, ist es!

São Paulo ist Brasiliens pulsierendes Herz und zugleich Wirtschafts, Finanz- und Kulturzentrum sowie Verkehrsknotenpunkt des Landes. Die Stadt hat obendrein den größten industrielle Ballungsraum in ganz Lateinamerika. Mittlerweile haben hier mehr als 1.200 deutsche Firmen wie etwa Bosch, BASF, Siemens oder Volkswagen Niederlassungen.

Reisewahnsinn

Das Leben in einer Favela

Was ist überhaupt eine Favela?

Erstmal zu der Begrifflichkeit: Favelas sind eigentlich nutzlose brasilianische Kletterpflanzen. In einem Polizeibericht wurden die Slums von Rio, die sich ähnlich an den vielen Berghängen und Hügeln nach oben räkeln, mit dieser Pflanze verglichen. Somit trugen fortan diese Wohngebiete den Namen Favela.

Reisewahnsinn

Karneval in Rio de Janeiro

Puuuh… wo sollen wir nur anfangen? Karneval in Rio de Janeiro. Wie lange haben wir davon geträumt… Schon bei der Planung war klar, diese Veranstaltung müssen wir irgendwie mit in unseren Weltreiseplan quetschen — komme was wolle. Und somit entschied sich prompt unser Abflugdatum und das erste Ziel stand fix fest. Aber warum war uns das so wichtig? Wir beide waren aktive Mitglieder im heimatlichen Karnevalverein — die eine mehr, der anderen weniger. Und in Rio soll ja bekanntlich der spektakulärste Karneval der Welt stattfinden. Wie konnten wir uns denn das entgehen lassen! Eines schon mal vorweg genommen: Enttäuscht wurden wir definitiv nicht!

Gefühlschaos

Juhu! Wir gehen auf Weltreise!

Wenn ich daran denke, bekomme ich das Grinsen einfach nicht mehr aus dem Gesicht. Mein Herz macht Luftsprünge und das Kopfkino spielt eine Sonderaufführung nach der Nächsten. ~ Anni ~

Nur noch knapp 100 Tage bis zum großen Trip — wie schnell doch die Zeit vergeht. Das alte Jahr neigt sich dem Ende. Somit nutzen wir die letzten übriggebliebenen Tage, um Revue passieren zu lassen und zum Abschließen. Der erste Gedanke ans neue 2017: Unser Traum von einer Weltreise geht endlich in Erfüllung und aus den bunt gemalten Seifenblasen-Träumen wird Wirklichkeit! Wer hätte das gedacht.

2016 ist für uns gleichermaßen ein bedeutendes Jahr — es ist das Jahr vor der Weltreise. Das Jahr der Vorfreude und das Jahr für erste konkrete Pläne. Als sich die erste Aufregung gelegt hatte, haben wir uns an sehr vielen Abenden, manchmal mit Tee, manchmal mit Wein, Gedanken über das Kommende gemacht. Wir haben uns den Kopf zerbrochen über die Route, das passende Equipment, Versicherungen, Sparmaßnahmen und das Gefühl, wirklich zu Starten und Loszulegen. Und jetzt? Ist es wirklich bald soweit. Wir können es noch nicht fassen.

Die Nervösität steigt mit jedem Tag. Der Countdown zählt runter: 100 Tage. Am 23.Februar 2017 heißt es dann: Raus in die Welt! Und das Beste: Wir nehmen dich mit auf unser Abenteuer! Nämlich jedes noch zu kleinste Detail werden wir hier auf diesem Blog mit dir teilen. Also folge uns auf unserer Reise zum Glück!