Reiseversicherung

⤖ Was findest du hier? Mit nur einem Klick direkt zum Inhalt ⬻

  1. Reise-Krankenversicherung
  2. Worauf solltest du beim Vergleich achten?
  3. Für welche Versicherung haben wir uns entschieden?
  4. Was passiert mit deiner gesetzliche Krankenkasse?
  5. Reise-Rücktrittversicherung
  6. Weitere Reise-Versicherungen

u hast keinen blassen Schimmer von Reise-Versicherungen? Und auch keinerlei Erfahrung auf was genau du achten musst? Dann bist du hier genau richtig. Die „perfekte“ Reiseversicherung zu finden kann oft viele Nerven kosten. Beim Vergleich häufen sich schnell Fragen an Fragen und die Antworten darauf rücken immer mehr in den Hintergrund. Dazu kommen noch jede Menge Anregungen von Verwandten und Freunden…Woah!!!

Zum Glück würde durch das ständige Mehraufkommen von Reisenden einem sehr großem Problem Abhilfe geschaffen: War es noch vor zehn Jahren so, dass du dich meist über kaum bekannte Firmen, welche manchmal schneller verschwunden waren als sie erschienen sind, dich für hohe Summen oftmals ohne Komplettschutz versichern konntest, gibt es heute auf dem Versicherungsmarkt viel lebhafte Konkurrenz von namenhaften Firmen wie zum Beispiel die Allianz oder die Hanse Merkur.

Beginnt man also nach einer für sich geeigneten Reise-Krankversicherung zu suchen, fällt einem früher oder später auf, dass die einzelnen Versicherungen sich bei ihren Leistungen ähneln oder sogar total identisch sind. Den feinen Unterschied kannst du im ersten Moment sicherlich kaum erkennen, da du eh die Angebote nur überfliegst. Die Differenz liegt wie so oft im Detail verborgen. Dieser kleingedruckte Urwald kann jedoch für deine Wahl von großer Bedeutung sein. Da auch in unserem Fall kein Weg an einer Auslandskrankenversicherung vorbei führte, haben wir ein paar wesentliche Punkte aufgeschrieben, an den wir uns selbst orientiert haben. Wir wollen dir so zeigen, dass eine geeignete Versicherung zu finden keine Hexerei ist.

Reise-Krankenversicherung

Du bist in Europa unterwegs und auch nur ein paar Wochen? Dann kannst du es dir leicht machen, denn in diesem Fall reicht deine gesetzliche Krankenversicherung vollkommen aus. Mit dieser bist du für Arztkosten und auch bei eventuellen Krankenhausaufenthalten für einen Zeitraum von bis zu 8 Wochen versichert. Wer länger unterwegs sein möchte — bis zu drei Monate — sollte sich über eine zusätzliche Krankenversicherung Gedanken machen. Oftmals gibt es hauseigene Reise-Krankenversicherungen schon recht günstig. Zum Vergleich: Thommy’s Reiseversicherung hat im Jahr 2016 monatlich 6€ gekostet. Der Vorteil dabei ist, dass die eigene Krankenkasse keine neuen Bestandsaufnahmen von dir durchführen muss… puuh, viel Zeit und Nerven gespart!

Planst du jedoch eine längere Reise, die dich etwa Monate, Jahre oder sogar eine unbestimmte Zeit im Ausland verweilen lässt, dann führt eigentlich kein Weg an einer geeigneten Auslandskrankenversicherung vorbei. Ihre Wichtigkeit zeigt sich darin, dass du ohne gültigen Krankenversicherungsschutz bei Arzt-, Kranken- oder Vorsorgeuntersuchen selbst zur Kasse gebeten wirst. Die Behandlung von kleineren Wunden wirst du kaum merken — hingegen rauben dir Operationen sprichwörtlich das letzte Hemd. Musst du alles aus eigener Tasche bezahlen, dann wirst du schnell merken, dass sich Kosten rasanter stapeln als dir lieb ist.

Wie teuer ist eine gute Auslandskrankenversicherung?

Auslandskrankenversicherungen (AKV) sind im Gegensatz zu den gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen um einiges preiswerter. Die meisten Versicherungen veranschlagen hierbei feste Tages- beziehungsweise Monatssätze. So wird das Berechnen deiner Versicherung recht einfach gemacht. Einige Versicherungen fangen schon bei nur 1 € pro Tag an. Bei der AKV kommt es nicht nur auf den Versicherungsanbieter an — das eigentliche Reiseziel hat auch ein Wörtchen mitzureden. Denn die einzelnen Behandlungskosten in den NAFTA-Ländern sprich USA, Kanada und Mexico sind um einiges höher als im Rest der Welt. So fallen speziell für diese Regionen auch die Tagessätze der Krankenversicherung deutlich höher aus. Aber dazu später mehr.

Wann schließt du die AKV am besten ab?

Auslandskrankenversicherung kannst du in der heutigen Zeit auch online von zu Hause abschließen. Der Schriftverkehr erfolgt dann meist ausschließlich via Mails. So bekommst du alle wichtigen Dokumente wie z.B. Anmeldung, Policen etc. als PDF-Datei direkt auf dein Mail-Account. Weil du somit keinen Termin mehr bei einem Versicherungsvertreter brauchst, reicht es aus, wenn du in etwa zwei bis vier Wochen vor deiner Reise die Versicherung abschließt. Frei nach dem Motto: Der frühe Vogel fängt den Wurm, solltest du dich bereits im Vorfeld nach geeigneten AKV erkundigen. Achtung: Achte unbedingt darauf, dass du den Versicherungsbeitrag fristgerecht vor dem Beginn deiner Reise zahlst, da dies eine Voraussetzung für den Versicherungsschutz ist.

Wie bekommst du die Kosten von der Versicherung erstattet?

In der Theorie ist es ganz einfach: Man tritt selbst erst einmal in Vorleistung und hebt alle Belege und Bescheinigungen auf. Dann kontaktiert man seine Auslandskrankenversicherung, die im nächsten Schritt die Belege anfordert. Ein paar Wochen später sollte dann das Geld auf dem eigenen Konto eintrudeln. In der Praxis kann der E-Mail-Verkehr mit der Versicherung auch mal etwas umfangreicher sein. Vor allem, wenn der Arzt selbst mit der AKV in Kontakt treten will, die Versicherung sich darauf an einen persönlich wendet, die Original-Belege per Post bekommen möchte, vorher nicht zahlt und sich der Arzt plötzlich wieder bei einem meldet und plötzlich doch auf eine Vorleistung besteht. (Hinweis: AKV übernehmen in der Regel keine Überweisungskosten ins Ausland. Daher besser Bar oder mit Kreditkarte in Vorleistung gehen.)

Worauf solltest du beim Vergleich achten?

Jeder Mensch hat eine bestimmte Vorstellung von einzelnen Kriterien, die er gerne in eine Versicherung einfließen lassen möchte. Wir haben dir mal ein paar der wichtigsten Kriterien aufgezählt:

  • Versicherungsdauer
  • keine Selbstbeteiligung
  • freie Arzt- und Krankenhauswahl vor Ort
  • ohne Höchstsumme — komplette Erstattung
  • Versicherte Länder
  • medizinisch notwendiger Rücktransport nach Hause
  • schmerzstillende Zahnbehandlungen
  • Schutz im Heimatland nach Rückkehr
  • Personenbergung und Todesfall
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Abwicklung

Versicherungsdauer

Die Versicherungen bieten für die unterschiedlichen Reisedauern auch dementsprechend unterschiedliche Versicherungstarife an. Das bedeutet, dass du dir schon im Vorfeld über deine Dauer oder Länge der Reise einmal Gedanken machen solltest. Oftmals lässt sich eine abgeschlossene Krankenversicherung nicht von unterwegs abändern und falls doch, dann für einen stolzen Preis!

Selbstbeteiligung

Selbstbeteiligungen bei Versicherungen sind oftmals heikle Angelegenheiten, da die Versicherung an sich erst zahlt, sobald der vertraglich festgelegte Eigenanteil überschritten wurde. Hast du beispielsweise bei deiner Reiseversicherung einen Eigenanteil von ca. 150€ gewählt und du musst dich nun während deiner Reise in ärztliche Behandlung begeben, sei es eine Untersuchung oder zur Kontrolle kleinere Wunden, wird das meist unter 100€ kosten. Da dein Eigenanteil um einiges höher ist, wirst du alles wohl selber zahlen müssen… Auch wenn du denkst, dass du bis zu deinem jetzigen Zeitpunkt kaum krank warst und auch nicht für jede Kleinigkeit gleich zum Arzt rennst, solltest du dich jedoch nicht von einem günstigeren Versicherungstarif mit Selbstbehalt locken lassen. „Kleinvieh macht auch Mist!“ lautet hier das Credo und schließlich zahlst du monatlichen Beitrag für Leistungen, die du hier nicht nutzen kannst. Wir haben einen Versicherungstarif ohne Eigenanteil gewählt. Dieser Tarif ist zwar etwas teurer, dafür übernimmt die Versicherung jeden Versicherungsfall.

Versicherte Länder

Da es auf dem Planeten unterschiedlich reiche bzw. ärmere Regionen gibt, unterscheiden sich auch die Krankenversicherungstarife dementsprechend. Die Behandlungskosten in Nordamerika sind um einiges teurer als in vielen anderen Regionen der Welt, daher muss du beim Versicherungsschutz dieser Länder auch tiefer in die Tasche greifen. Willst du auf deinem Trip unbedingt ein Land in Nordamerika bereisen, so solltest du eine Auslandkrankenversicherung wählen, bei der das jeweilige Land beinhaltet ist. Hier zahlst du dann für deine ganze Reise den Tarif, der ganz Nordamerika mit abdeckt. Mit anderen Worten: Falls du bei deiner Reise etwa 30 Tage in den USA, 120 Tage in Australien und 30 Tage in Thailand bist, zahlst du für alle drei Länder den Nordamerika-Tarif. Dir ist das zu teuer? Uns auch! Also frei nach dem Motto „Fuck the system“ haben wir zwei alternative Möglichkeiten für dich:

  1. Du schließt eine AKV ohne USA/Kanada ab und hast bei einigen Tarifen trotz allem die Möglichkeit dich bis zu 14 Tagen versichert in Nordamerika aufzuhalten. Beachte, dass der Ausreistag spätestens der 14 Tag deines Aufenthaltes sein muss.
  2. Du schließt einen AKV ohne die Staaten ab und suchst dir zusätzliche einen Tarif, welchen du von unterwegs aus abschließen kannst. So zahlst du auch nur für deinen eigentlichen Aufenthalt in Nordamerika den höheren Tagessatz. (So einen Tarif haben wir für Hawaii gewählt — siehe unten)

Medizinischer Rücktransport

Von Freunden und Verwanden werden wir oftmals gefragt, ob wir auch im Krankheitsfall einen Rücktransport haben. Jeder Reisende hofft darauf, dass so ein Ernstfall am besten nie eintritt. Jedoch solltest du auch für dieses Szenario einen Notfallplan parat haben, sodass du deine Freunde und auch dich schnell beruhigen kannst. In der Regel sichert auch diesen Extremfall deine Reisekrankenversicherung mit ab. Lese hierzu aber am besten nochmal das Kleingedruckte.

Zahnbehandlungen

Wir raten dir unbedingt vor jedem längeren Trip eine Vorsorgeuntersuchung bei deinem Zahnarzt deines Vertrauens durchzuführen. Zu einem schon alleine wegen der Verständigung in der Muttersprache, zum zweiten und das ist der wohl wichtiger Grund, zahlt die Auslandskrankenkasse diese Vorsorge im Ausland nicht. Zahnarztleistungen sind wegen der enorm hohen Kosten in anderen Ländern begrenzt. Lese auch in diesem Fall das Kleingedruckte, denn schmerzstillende Zahnbehandlung, einfache Zahnfüllungen sowie Reparaturen und Zahnersatz sollten auf jeden Fall mit deiner Versicherung abgedeckt sein.

Heimatbesuch während Weltreise

Wenn dich das Heimweh plagt, vielleicht weil du gerade Weihnachten nicht bei deiner Familie oder bei deinen Freunden verweilen kannst, bist du dann für ein stopover in Deutschland versichert? Schön wär’s, aber bei den meisten Versicherungen ist so eine Zwischenstation in der Heimat nicht vorgesehen und wird daher auch nicht versichert.


Lass dir beim Vergleichen helfen: www.secure-travel.de

Für welche Versicherung haben wir uns entschieden?

STA Travel

Die Auslandskrankenversicherung von STA Travel muss vor Abreise für die gesamte Reisedauer von 1 Jahr abgeschlossen werden. Schließt man die Krankenversicherung für einen kürzeren Zeitraum ab, ist eine Verlängerung auf maximal 5 Jahre möglich. Kommt man früher als geplant zurück, können „zuviel gezahlte“ Prämien erstattet werden. STA Travel bietet verschiedene Tarife für Versicherungsnehmer unter 39 Jahre an:

Zeitraum exkl. AMN (m. SB) exkl. AMN (o. SB) ink. AMN (m. SB) ink. AMN (o. SB)
bis 5 Tage 6 € 9 € 8 € 9 €
bis 15 Tage 12 € 15 € 17 € 19 €
1.-12. Monate je 34 € 39 € 50 € 57 €
13.-60. Monate je 36 € 42 € 56 € 63 €

* AMN=Nordamerika (USA & Kanada) | SB=Selbstbehalt von 50€ pro Schadenfall | Stand Januar 2017

Die Highlights:

  • spezielle Anpassung auf die Bedürfnisse von Reisenden
  • Reiseschutz auch ohne Selbstbehalt buchbar
  • Tarife für Freunde, Paare und Familien
  • Schmerzstillende Zahnbehandlung, Zahnfüllungen sowie provisorischer Zahnersatz bei Unfällen
  • Versicherungsschutz in Deutschland für 6 Wochen pro Versicherungsjahr
  • medizinisch sinnvoller Rücktransport nach Hause
  • Alle Sportarten und Arbeiten im Ausland sind explizit mitversichert
  • Prämienrückerstattung bei vorzeitiger Rückkehr
  • Krankenbesuch (1 Person) bei längerer stationärer Behandlungsdauer

Weitere Versicherungstypen, genaue Versicherungsbedingungen, sowie den Onlineantrag findest du hier: www.statravel.de


Care Concept AG – Care Global NAFTA Comfort

Falls man sich während der Reise dafür entscheidet max. 185 Tage nach USA, Kanada oder Mexico zu reisen und für diese Länder noch keinen Versicherungsschutz besitzt, ist der Tarif Care Global NAFTA Comfort eine gute Möglichkeit sich abzusichern. Diese Auslandskrankenversicherung lässt sich problemlos von zu Hause und von unterwegs buchen:

Alter des Versicherten Preis pro Tag
0-30 Jahre vor Abreise 1,90 €
0-30 Jahre nach Abreise 2,70 €
31-45 Jahre vor Abreise 2,30 €
31-45 Jahre nach Abreise 3,10 €

* Stand Januar 2017

Die Highlights:

  • bei Abschluss in Deutschland läuft der Versicherungsschutz 6 Monate
  • einmalig Verlängerung um weitere 6 Monate
  • keine Selbstbeteiligung
  • medizinisch sinnvoller Rücktransport in die Heimat
  • schmerzstillende Zahnbehandlung, Zahnfüllungen sowie Reparatur, Zahnersatz bei Unfällen
  • Versicherungsschutz in Deutschland für 3 Tage pro 30 Tage Versicherungslaufzeit

Alle weiteren Infos zu dem Tarif Care Global NAFTA Comfort hier. Neben diesem Tarif bietet Care Concept noch eine Reihe weiterer Tarife von Auslandskrankenversicherungen an.


Alternative dazu: World Nomads

Außerdem gibt es noch den Anbieter World Nomads. Er bietet eine Reihe von Zusatzleistungen wie Absicherung von Gepäck, Technik, Diebstahl, Verlust des Reisepasses, etc. Allerdings ist diese Versicherung sowohl im Standard als auch Explorer Tarif ziemlich teuer. Die Auslandskrankenversicherung lässt sich von zu Hause und von unterwegs abschließen.

  • zwei Tarife: Standard & Explorer
  • die Preise sind nach Reiseland gestaffelt
  • Versicherungsschutz gilt nicht im Heimatland
  • Zusatzleistungen wie die Absicherung von Gepäck, Technik, Diebstahl, Verlust des Reisepasses
  • Es besteht die Möglichkeit sich ein sehr umfangreiches Paket an Zusatzversicherungen zusammenzuschnüren

World Nomads versteckt seine Informationen leider etwas. Da die Preise pro Land variieren, musst du dich selbst mit dem Kalkulator herumschlagen und bestenfalls alle Länder deiner Reiseroute kennen, um die Kosten abschätzen zu können. Hier geht’s zum Kalkulator.


Weitere Anbieter: ADAC (ab 45 Tage bis 2 Jahre), Hanse Merkur (1 bis 5 Monate), ProTrip (bis 6 Jahre), MAWISTA (bis 60 Monate)

Was passiert mit deiner gesetzliche Krankenkasse?

Diese Möglichkeiten bleiben dir für deine Versicherung daheim:

1) Vertrag laufen lassen

Die schlechteste dieser drei Varianten ist, die Krankenkasse einfach laufen zu lassen. Das heißt, du bezahlst weiterhin fleißig deinen monatlichen Beitrag, kannst aber im Gegenzug nichts geltend machen. Somit zahlst du für etwas wovon du keinen Nutzen hast. Schlecht für deinen Reise-Geldbeutel!

2) Kündigen

So haben wir es gemacht. Am besten du vereinbarst einfach einen Termin bzw. ein Beratungsgespräch. Spreche offen und ehrlich über dein Vorhaben, und lasse dein Gegenüber daran teilhaben… Danach lässt sich das Gespräch gleich viel angenehmer führen und wer weiß, vielleicht bekommst du durch den Berater auch noch nützliche Tipps. Meist musst du für diese Kündigung dann keinen Zweizeiler mehr verfassen, sondern lediglich eine Kopie deines Flugtickets und eine Kopie deiner Auslandskrankenversicherungs-Police als Nachweis vorlegen.

3) Auf Anwartschaft setzen

Viele schreiben darüber, die Krankenversicherung während einer langen Reise auf Anwartschaft setzen zu lassen, um später ohne Probleme wieder aufgenommen werden zu können. Anwartschaft bedeutet: Man ist weiterhin Mitglied in der Versicherung, hat jedoch keinen Anspruch auf Versicherungsschutz. Klingt auf den ersten Blick gut, allerdings ist man bei einer Anwartschaft nicht komplett von den Beiträgen befreit. Sie kostet in der Regel 20-50€ im Monat.

Warum machte eine Anwartschaft in unserem Fall keinen Sinn?

Wir waren beide vor Beginn der Weltreise gesetzlich pflichtversichert. Daraus ergibt sich, dass wir auch nach der Weltreise wieder gesetzlich pflichtversichert sein werden und die gesetzliche Krankenkasse uns wieder aufnehmen muss.

Für wen ist eine Anwartschaft gut?

Eine Anwartschaft macht Sinn, wenn man vor dem geplanten Austritt aus der Versicherung freiwillig gesetzlich Versichert war. Tritt man aus diesem freiwilligen Versicherungsverhältnis aus, kann sich die gesetzliche Krankenversicherung bei der Rückkehr nach Deutschland vorbehalten, die Wiederaufnahme zu verweigern. Wie oben bereits geschrieben, vereinbart man aber am besten selbst ein Gespräch bei seiner Krankenkasse und klärt mit offenen Karten seinen individuellen Fall ab. Wir haben mit dem Vorgehen bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Hinweis: Falls dein Versicherungsverhältnis bei der gesetzlichen Krankenkasse vor dem Reisestart endet, brauchst du dir keine Gedanken machen. Es gibt eine Nachversicherungspflicht, die dir noch 30 Tage Versicherungsschutz nach Ende des Versicherungsverhältnisses verschafft.

Reise-Rücktrittversicherung

Die wohl zweitwichtigste Versicherung! Eine Reise-Rücktrittsversicherung kommt für Stornierungskosten auf, die im Falle des Nichtantretens der Reise anfallen. Oder für Mehrkosten durch Umbuchungen, da man krankheitsbedingt den Abflugtermin verschieben musste. Oftmals gibt es, wie auch bei unser Reise-Rücktrittversicherung von StaTravel, eine Kombination mit einer Reise-Abbruchversicherung — das heißt eine komplettes SOS-Paket für den Notfall.

Sta-Travel

Reisepreis bis Prämie pro Person Prämie pro Familie
100 € 11 € -
250 € 25 € -
500 € 42 € 43 €
750 € 55 € 59 €
1.000 € 65 € 73 €
1.500 € 79 € 87 €
2.000 € 105 € 115 €
2.500 € 135 € 149 €
3.000 € 149 € 179 €
10.000 € 5,5 % 5,9 %
20.000 € 6,1 % 6,6 %

* Stand Januar 2017

Die Highlights:

  • Reiserücktritt
  • Reiseassistance
  • Reiseabbruch
  • kein Selbstbehalt
  • Preisvorteil für Familien (auch Paare mit gleicher Adresse)
  • Gesundheitsassistance
  • Umbuchungsgebührenschutz

Weitere Reise-Versicherungen

Neben der Auslandskrankenversicherung gibt es noch ein paar weitere Versicherungen, von denen wir gehört oder über die wir nachgedacht haben. Letztendlich entschieden haben wir uns für keiner dieser Versicherungen:

Reise-Haftpflichtversicherung

Grundsätzlich ist die Aufgabe einer Haftpflichtversicherung, für Schäden, die Personen oder deren Eigentum betreffen, zu haften. Dies ist sehr wichtig, denn wenn du einem Fremden oder dessen Eigentum beispielsweise durch einen Unfall Schaden zufügst, können die Schadensersatzansprüche in unbezahlbare Höhen schießen und sind somit privat kaum tragbar. Deshalb ist eine Haftpflichtversicherung in jedem Fall sinnvoll, ob zu Hause oder auf Reisen. Eine extra Reise-Haftpflichtversicherung abzuschließen macht aber eigentlich keinen Sinn. Es gibt eine Reihe von Versicherungen, die auch Versicherungsfälle im Ausland absichern. Also einfach mal bei der eigenen Haftpflicht nachhaken.

Reise-Unfallversicherung

Eine Unfallversicherung ist unserer Meinung nach weniger wichtig für die Weltreise. Keiner von uns macht irgendeine Form von Extremsport und selbst da wäre es nicht sicher, ob die Versicherung jede Sportart absichern würde. Ansonsten sind Verletzungen mit der Auslandskrankenversicherung abgesichert.

Reise-Gepäckversicherung

Da wir ja mit allerlei Technik im Gepäck mit herumschleppen, haben wir uns selbstverständlich über eine Reise-Gepäckversicherung nachgedacht. Diese Versicherung deckt den Schutz des Reisegepäcks ab. Schutz besteht also im Falle von Diebstahl, Einbruch, Raub, räuberischer Erpressung, Mut- oder Böswilligkeit Dritter, Elementarschäden und höherer Gewalt. Das hört sich auch alles echt toll an, doch sind diese Versicherung in der Regel ziemlich teuer. Bei denen die wir gefunden haben, wäre es oft schon günstiger, sich neues Equipment zu besorgen, als die Versicherung abzuschließen. Im Endeffekt muss dies jeder selber entscheiden, ob es für einen sinnvoll ist oder nicht. Wir haben darauf verzichtet.

Quelle: www.geh-mal-reisen.de

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:


Schreibe einen Kommentar