Planung der Reiseroute

Wohin soll die Reise denn jetzt gehen?

ie Entscheidung ist gefallen, es geht auf Weltreise. Ab jetzt hast du die Qual der Wahl und musst eine Auswahl von Ländern treffen, welche du unbedingt bereisen möchtest. Natürlich kommt es hier auf die Dauer der Weltreise an oder auf den Zweck deines Abenteuers. Willst du neue Kulturen kennenlernen oder einfach nur dem Alltag entfliehen? Träume verwirklichen? Eine fremde Sprache lernen? Vielleicht möchtest du im Ausland arbeiten oder soziale Projekte unterstützen? Für all diese Punkte gibt es bessere und schlechtere Orte.

Bei der Route gibt es kein richtig und kein falsch

Am Liebsten möchte doch jeder von uns eine hundert prozentige Garantie darauf, dass alles perfekt geplant ist. Deswegen setzen wir uns stundenlang an den Laptop, googlen, recherchieren und planen was das Zeug hält. Doch egal wie viele Blogs du vorher durchstöberst, die perfekte Reise gibt es nicht. Auf Stolpersteine triffst du überall. Selbst — wenn alles vorher bis auf’s kleinste Detail geplant ist, wird es schlussendlich doch anders kommen. Das bedeutet nicht, dass du jetzt den Kopf in den Sand stecken musst. Positiv denken! Schließlich sind die schönsten Augenblicke, die mit denen man nicht rechnet. Also übertreibe nicht bei der Planung und lass dich auch mal überraschen!

Des Weiteren spielt das Reisewetter ein relevanter Aspekt bei der Planung der Reiseroute, mit dem du dich auf jeden Fall vorher auseinander setzen solltest. Wir haben dir in einem seperaten Artikel alle wissenswerte Informationen dazu zusammengefasst.

Zeit realistisch kalkulieren

Bei der Planung wirst du feststellen: Die Welt ist riesig und deine Bucket-Liste ist viel zu lang! Das Problem kennen wir nur zu gut. Es ist wirklich fast unmöglich, alles auf einmal zu sehen. Viele Reisende machen deshalb den Fehler und nehmen sich viel zu viel vor. Eine Reise ist kein Sommerurlaub, indem man von Sehenswürdigkeit zur nächsten hetzt. Nimm dir lieber Zeit für die wenigen Länder, die dich wirklich interessieren. Sage ja zum Abenteuer und tauche tief in das Fremde und Unbekannte ein. Denn schließlich sehen die Flughäfen überall gleich aus.

Entscheidungshilfe

  • Nimm dir einen Atlas oder eine Weltkugel und notiere dir alle Länder, die du gerne sehen möchtest.
  • Entscheide, wie lange du reisen möchtest, beziehungsweise welche Erfahrung (Abenteuer, Sightseeing, Work & Travel…) du während der Reise sammeln willst.
  • Lass dich inspirieren. Heutzutage gibt es tausend Möglichkeiten dafür. Viele Reisende veröffentlichen Ihre Empfehlungen und Tipps beispielsweise als öffentlich einsehbares Tagebuch auch Blog genannt, wie wir. Wer aber auf die altmodische Variante steht, kann sich selbstverständlich mit ausreichend Buchmaterial eindecken. Reisemessen oder ein Besuch im Reisebüro kann auch nicht schaden.

Unsere grobe Reiseroute

Was wir alles sehen wollen, war schon klar, schließlich sind wir auch vorher viel unterwegs gewesen und haben uns fast wöchentlich mit anderen Ländern befasst. Als viel schwieriger erwies sich das Streichen der Länder, die wir auf der Reise nicht berücksichtigen können. Wir haben uns vorher bereits für eine Auszeit von einem Jahr entschieden. Ja woooah ein Jahr… Was sich erstmal viel anhört, ist aber doch nur ein Jahr, 12 Monate. Und wie schnell wird man ein Jahr älter — jeder kennt es. Also ging es ans Streichen:

Europa haben wir schon größtenteils bereist, somit fiel das ohne Bedenken raus. Afrika wurde auch relativ schnell von der Liste entfernt. Eine wilde Safari-Tour könnte man im Endeffekt noch im Nachgang der Weltreise machen. Zudem kommt, dass es keinen günstigen Direktflug zwischen den Kontinenten Afrika und Südamerika gibt. Ebenfalls entschieden wir uns gegen die USA und Kanada — was viele nicht verstehen können. Ja, die USA hat bestimmt auch schöne Ecken, doch der richtige Reiz hat uns bislang dafür gefehlt. Anders sieht es dagegen mit Kanada aus. Allerdings waren uns da zeitlich leider die Hände gebunden. Nichtsdestotrotz sind wir uns sicher, dass wir später noch eine Möglichkeit finden werden, die USA sowie Kanada zu bereisen. Kurze Zwischenstopps in Houston und Los Angeles konnten wir trotz allem in unsere Route mit einpflegen…

 

 

Für uns war wichtig, gewisse Veranstaltungen bei unserer Routenplanung zu berücksichtigen. Bedauerlicherweise kann man nicht immer zum richtigen Zeitpunkt am jeweiligen Ort sein — dennoch konnten wir wenigstens drei unserer Must-Witness-Veranstaltungen mit einbauen:

  • Karneval in Rio
    24. Februar – 4. März 2017
  • Lichterfestival Loi Krathong in Chiang Mai
    4. November 2017
  • Chinesisches Neujahr in China
    16. Februar 2018

Jetzt bist du an der Reihe. Arschbacken zusammenbeißen und ran an die Planung! Deiner Weltreise steht nichts mehr im Wege. Mit unserer “kostenlosen Weltkarte” zum Selbstgestalten macht das Planen noch mehr Spaß:

Kostenlose Weltkarte

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:


Schreibe einen Kommentar